Von GOtts Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst, Land-Graf zu Leuchtenberg [et]c. [et]c. Entbiethen Unseren Gruß, und Gnad männiglich zuvor: Wir seynd mehrmalen berichtet, wie daß ohneracht des sub dato 28. Febr. 1764. anerst geschärftist erlassenen General-Mandats sich ausländische Emissarii in Unseren Landen befinden, welche den Bauersmann, und Unterthan durch falsche Vorspieglungen irr zu machen, und zur Emigration aus Unseren in fremde Lande, auch zur Annehmung auswärtiger Kriegsdienste zu bereden sich bemühen.
Von GOtts Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst, Land-Graf zu Leuchtenberg [et]c. [et]c. Entbiethen Unseren Gruß, und Gnad männiglich zuvor: Wir seynd mehrmalen berichtet, wie daß ohneracht des sub dato 28. Febr. 1764. anerst geschärftist erlassenen General-Mandats sich ausländische Emissarii in Unseren Landen befinden, welche den Bauersmann, und Unterthan durch falsche Vorspieglungen irr zu machen, und zur Emigration aus Unseren in fremde Lande, auch zur Annehmung auswärtiger Kriegsdienste zu bereden sich bemühen.

Von GOtts Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst, Land-Graf zu Leuchtenberg [et]c. [et]c. Entbiethen Unseren Gruß, und Gnad männiglich zuvor: Wir seynd mehrmalen berichtet, wie daß ohneracht des sub dato 28. Febr. 1764. anerst geschärftist erlassenen General-Mandats sich ausländische Emissarii in Unseren Landen befinden, welche den Bauersmann, und Unterthan durch falsche Vorspieglungen irr zu machen, und zur Emigration aus Unseren in fremde Lande, auch zur Annehmung auswärtiger Kriegsdienste zu bereden sich bemühen. Gegeben in Unserer Haupt- und Residenz-Stadt München den 3.ten Jenner Anno 1766. Ex Commissione Serenissimi Dni Dni Ducis, & Electoris speciali. Franz Carl Piendl, Churfürstl Hof-Raths-Secretarius.

Author: Maximilian
Author: Piendl, Franz Carl
Publishing place: [S.l.]
Year published: 1766
Pages: 1
BSB Call Nr.: Kloeckeliana 121#Beibd.8
URN: urn:nbn:de:bvb:12-bsb00097688-0

Von GOtts Gnaden Wir Maximilian Joseph, in Ober- und Nieder-Bayrn, auch der Obern-Pfalz Herzog, Pfalz-Graf bey Rhein, des Heil. Röm. Reichs Erz-Truchseß, und Churfürst, Land-Graf zu Leuchtenberg [et]c. [et]c. Entbiethen Unseren Gruß, und Gnad männiglich zuvor: Wir seynd mehrmalen berichtet, wie daß ohneracht des sub dato 28. Febr. 1764. anerst geschärftist erlassenen General-Mandats sich ausländische Emissarii in Unseren Landen befinden, welche den Bauersmann, und Unterthan durch falsche Vorspieglungen irr zu machen, und zur Emigration aus Unseren in fremde Lande, auch zur Annehmung auswärtiger Kriegsdienste zu bereden sich bemühen.

Maximilian , (1766)
Image 00001

Version 2.1.16 - HHI V 3.0 [11.03.2019] 0.1/0.55